21. September 2016

Aktivität: KUNSTVEREIN @ WAGENHALLE



FUKS forward:



"KUNSTVEREIN @ WAGENHALLE:


Am Samstag findet das Forum Rosenstein an der Wagenhalle statt. Zu diesem Anlass werden in 3 Ausstellungen Möglichkeiten für das neu entstehende Viertel gezeigt. Das Kunstlager wird von der Ausstellung “Dual/Dübel/Duell/Duett” von Martina Wegner und Frédéric Ehlers bespielt. Und um schon mal für die kältere Jahreszeit einzuheitzen gibt es ein breites Programm zur Stuttgart Nacht am 15. Oktober.


Forum Rosenstein

Samstag 24.09 ab 13 bis 21 Uhr // TAUT



OPEN SPACE WAGENHALLE: Samstag, 24. September 13:00 - 21:00 Uhr
Ausstellung von Ideen zur Zukunft des Areals um die Wagenhalle

Das Forum Rosenstein ist mit seiner dritten öffentlichen Veranstalltung zu Gast an der Wagenhalle.

Im TAUT werden drei Formate mit Ideen zur möglichen Zukunft des Areals um die Wagenhalle unter dem Titel „Open Space“ gezeigt:

„Transfor-Motor“
Die temporäre Dauerausstellung “Transfor-Motor” präsentiert die bisherigen und aktuellen Planungen der Wagenhallen-Architekten und Künstler und ihre Visionen zur Rolle der Wagenhalle im neuen Rosensteinviertel, vor während und nach der Sanierung. Die Ausstellung startete bereits Im Mai 2015 und wird seitdem immer wieder erweitert. Der neuste Stand kann vor Ort besichtigt werden.
(Peter Weigand, Anja Koch)

„Stadtbühne Rosenstein“
Die “Stadtbühne Rosenstein” ist ein spielerischer Workshop zur kollaborativen Wissenproduktion und kann von Stadt- & KonzeptplanerInnen als Instrument genutzt werden. Unterschiedliche Akteure der Stadtgesellschaft haben sich im Rahmen der Bürgerbeteiligung Rosenstein mit der Entwicklung des entstehenden Quartiers beschäftigt. Die Spielergebnisse, das Spielbrett und weitere Werkzeuge des Spiels werden gezeigt.
(Aaron Schirrmann, Aida Nejad)

„Freiraum Nord“
Architekturstudenten der Akademie der bildenden Künste präsentierten ihre Entwürfe für den “Freiraum Nord” zum Thema Landschaftsarchitektur in Form von Plänen und 3d-Perspektiven. Sie haben sich mit der Wagenhalle und den Transformationsprozessen vor Ort auseinander gesetzt. Der Freiraum um die Wagenhalle und seine mögliche zukünftige Gestaltung wurden dabei in den Fokus gerückt und ein übergeordnetes, räumliches Konzept entwickelt.
(Seminar Landschaftsarchitektur / Klasse für Öffentliche Räume + Bauten und Städtebau / Akademie der Bildenden Künste Stuttgart / Projektleitung Isabel Zintl – Akademische Mitarbeiterin – Matthias Printschler – Akademischer Mitarbeiter)




Dual/Dübel/Duell/Duett

Samstag 01.10 um 19 Uhr // Kunstlager



Wir teilen einen Ausstellungsraum mit einer dritten Wand in der Mitte, in zwei Räume. Jeder bespielt einen Raum mit drei Seiten und einem Rolltor. Dabei weiß der andere nicht, was im Raum nebenan passiert. Trotzdem wird versucht, ein gemeinsames Leben (wohnen, kochen etc.) während der Aufbauphase aufrecht zu erhalten. Ein Austausch, über den Ausstellungsinhalt, wird, im Einvernehmen, vorher unterbunden… „Klingt nach Pärchentherapie“. Die Kuratorin tritt u.U. als Streitschlichterin, Vermittlerin etc. auf.


Stuttgart Nacht an der Wagenhalle

Samstagtag 15.10 von 19 bis 0 Uhr // gesamtes Gelände



An den Wagenhallen herrscht die Zeit des Umbruchs: Nichts wird mehr so sein, wie es war. Es ist viel passiert – und es wird noch mehr geschehen: Vor der Halle ist die Containercity entstanden, die den ansässigen Künstlern als Übergangsquartier in der Umbauphase dient und einen großen Skulpturenpark bildet. Heute Nacht laden die Künstler zum Kunstparcour durch das Labyrinth der Containercity.

Performance – Rebecca Hennel, Backsteinhaus 3

Kunst im Käfig – Moritz Junkerman, vor der Halle neben Tor 9

“Das scheintote Kind” – eine kleine Werkschau und Theater für zwei Personen mit Theaterfiguren von Oliver W. Köhler, zwischen Tor 9 und Containercity

“Dual/Dübel/Duell/Duett/” – Finissager der pervoramtiven Ausstellung von Martina Wegener und Frédéric Ehlers, Kunstlager der Wagenhalle

“money money” – interaktive Insterlation; Geldusche für bis zu zwei Duschgäste, Gleis 16

“Die Nacht. Die Dunkelheit. Das Rauschen.” – von der Stuttgarter Grafikerin und Malerin Kain Sauerbier, Gang vor Tango Ocho

“Der Ruf der Wildnis” – Ausstellung mit Exponaten von mehr als 20 Künstlern, Galerie Hausgeburt

Gastro: Feinste regionale Getränke sowie Raritäten aus der ganzen Welt im Schuppen Gleis 16"


Quelle: kunstverein-wagenhalle.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen