Im Namen von FUKS


FUKS: Freie Unabhängige Bildende Künstler*innen Stuttgarts

FUKS fungiert u.a. als Kunst- und Ideenlieferant für Stuttgart und mehr, als Generator für wichtige und konstruktive Ideen in Sachen Kunst, als Multiplikator, als vielköpfiger Kunst- 
Themenscout, als Realisator spannender Kunstprojekte, als Off-space-Entwickler, als Profi-Treffpunkt Bildende Kunst mit Interesse an vielfältigen lokalen und überregionalen Synergien und an konstruktiver Zusammenarbeit mit Raumgebern und Institutionen, als Konzeptentwickler für eine kreative Stadt Stuttgart und als Künstlergruppe wechselnder Konstellation - und ist offen für alle Interessierten aus dem professionellen Bereich Bildende Kunst und anderer künstlerischer Sparten.


Wir von FUKS freuen uns auf weitere spannende und für Stuttgart interessante Kunstideen und Kunstprojekte und weisen hier nochmal darauf hin, dass wir seit Beginn (2010/11) immer wieder andere und auch neue Orte in der Stadt künstlerisch bespielen, auch, damit Stuttgarts kunstinteressiertes Publikum teilhaben kann an der aktiven Freien Kunstszene Stuttgarts, die noch nicht institutionalisiert ist und gleichzeitig vielerorts wichtige, anregende, künstlerisch frische Impulse setzt!

Unterstützer*innen und Kollaborateur*innen: Herzlich willkommen! 

FUKS hat sich entwickelt aus den sich konkretisierenden Visionen der AG 4
"Künstlerinnen und Künstler in der Stadt" von "Kultur im Dialog", Stuttgart

Stuttgart ist Kunst- und Kulturstadt. Hier wird Bildende Kunst, Theater/Tanz, Film und Musik vermittelt, gesammelt, genossen und nicht zuletzt: produziert.

Das ist gut für Stuttgart - eine Landeshauptstadt mit kulturellen Schwerpunkten zu sein und das auch als künstlerischer Produktionsort mit dem daraus erwachsenden überregional ausstrahlenden künstlerischen Flair, entspricht Stuttgarts Bedeutung, Wunsch und Profil.

WICHTIG: Um Kunststadt zu sein, ist die Förderung und Anerkennung der Aktivitäten der Künstler vor Ort konstituierend. 

Bildende Künstler brauchen gute Standort- und Produktionsbedingungen, z.B. u.a. subventionierte Atelierräume und stadtplanerisch eingebundene Kunstareale für ihre Produktion mit Schnittstellen für die Öffentlichkeit.
  
"Wir sind davon überzeugt, als Stimme und Ansprechpartner wichtige Impulse zur kulturellen Stadtentwicklung beizutragen.
Als freie und unabhängige Bildende KünstlerInnen
mischen wir uns engagiert ein in die Entwicklung der Kunststadt Stuttgart." (FUKS)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen