4. September 2014

Zitat;

                                                                                                                                    Foto: Kerstin Schaefer
Axel J. Wieder im Gespräch mit dem Kunstbüro der Kunststiftung BW:

"...7. Was macht die Baden-Württembergische und im Speziellen die Stuttgarter Kunstszene aus?

Die Kulturszene ist in Stuttgart gut vernetzt und ermöglicht interdisziplinäres Zusammenarbeiten. Das liegt, glaube ich, auch an der Größe der Stadt – groß genug, um unterschiedlichen Ansätzen Platz zu bieten, gleichzeitig aber überschaubar. Ich fand es fantastisch, mit einer kleineren Einrichtung wie dem Künstlerhaus eng mit großen Institutionen wie beispielsweise der Staatsgalerie oder der Oper verbunden zu sein. Ich hatte zudem gute Kontakte in andere Städte der Region, von Karlsruhe über Freiburg bis Ulm. Und auch darüber hinaus sind die regionalen Möglichkeiten, durch die Nähe zur Schweiz und zu Frankreich sehr spannend.


8. Und was würdest Du ihr wünschen?

Manchmal vielleicht etwas mehr gelassenes Selbstbewusstsein."


Quelle:
Kunstbüro der Kunststiftung BW

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen