17. März 2015

27.3. 2015 PREMIERE 21 Uhr im WKV: tracing O.S. – eine performative Spurensuche nach Oskar Schlemmer von Eva Baumann

tracing O.S.  – eine performative Spurensuche nach Oskar Schlemmer
von eva baumann tanz/produktionen.


Im Kontext der großen Schlemmer-Retrospektive in der Staatsgalerie Stuttgart entwickelte eva baumann tanz/produktionen das Bühnenstück tracing O.S.: eine Transformation von Oskar Schlemmers experimenteller Bauhausbühne in ein zeitgenössisches „kostümiertes choreografisches Licht-Konzert“. Im Zusammenspiel und Dialog der Disziplinen Tanz, Musik, Kostüm und Licht entsteht eine vielschichtige Inszenierung, die sich mit den Ideen Schlemmers aus der Perspektive der Gegenwart befasst.

Konzept/künstlerische Leitung/Choreografie/Tanz: Eva Baumann 
Musik: Klaus Janek
Licht/ Visual Piano:
 Kurt Laurenz Theinert
Kostümobjekte:
 Katrin Wittig

Termine:  

PREMIERE: Freitag, der 27.3.2015, um 21 UHR 

weitere Vorstellungen am Samstag, dem 28. März*
Sonntag, dem 29. März
Dienstag, dem 31.März und 
Mittwoch, dem 1. April 2015, je 21 Uhr

Einführung 27.3., 20 Uhr: Torsten Blume, Bauhausbühne Dessau

*Artist Talks: Sa., 28.3 und So., 29.3., im Anschluss

Ort:  
WKV, Württembergischer Kunstverein, Schloßplatz 2, 70173 Stuttgart 
(Eingang: Stauffenbergstraße

Karten: 15 Euro/10 Euro, WKV, T. 0711/22 33 70

Quelle:

tracing O.S. ist eine Produktion von eva baumann tanz/produktionen und wird gefördert durch den Innovationsfonds des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, dem Kulturamt der Stadt Stuttgart, der Daimler AG Stuttgart und der Karin Abt-Straubinger-Stiftung, koproduziert mit dem Bauhaus Dessau/ Bauhausbühne und dem Produktionszentrum Tanz + Performance e.V., in Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen