21. Februar 2015

Freitag, 27.02.2015‏ - Kunstbüro BW: Auftakt Vortragsreihe "Congratulations, dear Klara!" 19:30 Uhr


Das Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg lädt am Freitag, den 27. Februar
2015 um 19:30 Uhr herzlich ein zum Vortrag „Kunst ohne Betrieb“ von Prof. Dr. Karen van
den Berg.


Der Vortrag bildet den Auftakt der Veranstaltungsreihe „Congratulations, dear Klara!
Arbeiten an den Grenzen der klassischen Kunstproduktion“.
Die Reihe widmet sich neuen Formen künstlerischen Handelns und verknüpft dabei die
Programmbereiche „Kontext“ und „Akteure“ des Kunstbüros der Kunststiftung Baden-
Württemberg. In Theorie und Praxis werden alternative Interessensfelder von Künstlern
vorgestellt, mögliche Ursachen für den Wandel der Arbeitskonzepte hinterfragt und
diskutiert.

 
Jenseits der eingetretenen Pfade des Kunst- und Ausstellungsbetriebs etablieren sich
immer mehr eigene Netzwerke und Arbeitsfelder, in denen Künstler als Aktivisten und
Stadtplaner, als Forscher, Berater und Sozialingenieure tätig sind. Gerne werden diese
neuen Formen künstlerischen Handelns als Gegenmodelle zum immer weiter
expandierenden globalen Kunstmarkt und seinen Ökonomien betrachtet. Doch zeigt eine
genauere Analyse dieser alternativen künstlerischen Handlungsfelder auch eine
dialektische Verknüpfung mit dem globalen Kunstmarkt. Der Vortrag von Karen van den
Berg zeigt neue Modelle der Kunstproduktion auf und beleuchtet ihr Selbstverständnis und
die damit einhergehenden Überlebensstrategien.

 
Karen van den Berg ist seit 2003 Inhaberin des Lehrstuhls für Kunsttheorie und
inszenatorische Praxis an der Zeppelin Universität Friedrichshafen und war zuvor Dozentin
für Kunstwissenschaft an der Privaten Universität Witten/Herdecke. Seit 1988 arbeitet sie
zudem kuratorisch. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u.a. künstlerische Produktions- und
Handlungsformen, künstlerische Episteme und Theorien des Inszenierens und Ausstellens.
Wichtige Buchveröffentlichungen sind „Art Production beyound the Art Market“ und „Politik
des Zeigens“.
Kunststiftung Baden-Württemberg

„Congratulations, dear Klara! Arbeiten an den Grenzen der klassischen
Kunstproduktion“ 


Vorschau der Reihe bis September 2015:

Karen van den Berg, Professorin für Kunsttheorie und inszenatorische Praxis an der
Zeppelin Universität Friedrichshafen, Herausgeberin der Publikation »Art Production
Beyond The Art Market«


Freitag, 27. Februar 2015, 19:30 Uhr
Kunststiftung Baden-Württemberg,
Gerokstraße 37, 70184 Stuttgart
---
Yvonne Doderer, Freie Architektin, Initiatorin und Leiterin des »Büros für transdisziplinäre
Forschung und Kulturproduktion« in StuttgartForschungsbericht

 
Donnerstag, 16. April 2015, 19:00 Uhr
Württembergischer Kunstverein, Glastrakt
Schlossplatz 2, 70173 Stuttgart
---
BLESS, Juni/Juli 2015
BLESS is a visionary substitute to make the near future worth living for.Speed Dating
Das genaue Datum und der Veranstaltungsort wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt
gegeben.
---
Christl Mudrak, Künstlerin, Arbeitsfelder sind u. a.: psychologischer Raum, kollaboratives
Arbeiten und HierarchiestrukturenSpaziergang über den Bauernhof

 
Samstag, 26. September 2015, 16:00 Uhr
Stadtteilbauernhof Bad Cannstatt
In den Wannenäckern 27, 70374 StuttgartBei Fragen wenden Sie sich gerne an: Regina Fasshauer und Ramona Wegenast,
info@kunstbuero-bw.de; Tel. 0711-51885628


Quelle:

KUNSTBÜRO BW
Leitung: Ramona Wegenast / Regina Fasshauer


Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg GmbH
Gerokstraße 37
70184 Stuttgart

www.kunstbuero-bw.de

0711-51885628

Amtsgericht Stuttgart, HRB 7509
Geschäftsführer: Bernd Georg Milla
Vorsitzende des Beirats: Helen Heberer MdL
Vorsitzende des Kuratoriums: Sabine Kurtz MdL

Kunststiftung Baden-Württemberg GmbH
www.kunststiftung.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen