20. Februar 2013

Fotografieausstellung Fellbach




Ausstellungseröffnung

Martine Franck – Women

Fotografien


Mit der Ausstellung der belgischen Fotografin Martine Franck setzt das Fellbacher
Kulturamt seine erfolgreiche Reihe zur Dokumentarfotografie des
20. Jahrhunderts fort. Martine Franck, 1938 geboren, war seit 1983 Vollmitglied
der Reportage-Agentur MAGNUM. 


Die Schau in der Galerie der Stadt Fellbach,
die am Donnerstag, 28. Februar 2013, um 19 Uhr im Großen Saal des Rathauses
eröffnet wird, zeigt Originalfotografien zum Thema „Frauen“, die Franck
aus ihrem gesamten Werk für die Publikation „Martine Franck – Women“
zusammengestellt hatte. Durch ihren überraschenden Tod im Jahr 2012 wird
die Bilderschau nun zur Gedächtnisausstellung einer der bedeutendsten
Fotografinnen des 20. Jahrhunderts. 


Die Einführung hält der Göttinger Verleger Gerhard Steidl.
steidl.de

Geboren in Belgien, wuchs Martine Franck in den Vereinigten Staaten und in England
auf. Sie studierte Kunstgeschichte an der Universität von Madrid und an der
École du Louvre in Paris. Nach einer Reise in den Fernen Osten mit Ariane Mnouchkine
arbeitete Franck bei Time Life in Paris als Assistentin der Fotografen Eliot
Elisofon und Gjon Mili. Dem Beitritt zur Vu-Agentur im Jahr 1970 folgte die Mitbegründung
der Viva-Fotoagentur im Jahr 1972. Martine Franck hat viele Porträts von
Künstlern und Schriftstellern, darunter eine bemerkenswerte Reihe über Frauen für
Vogue, gemacht.


Die Fotografin arbeitete für alle namhaften Magazine ihrer Zeit. Als sie 1966 die Pariser
Modeschauen für die New York Times fotografierte, lernte sie den berühmten
Fotografen und Begründer der legendären Agentur MAGNUM Photos Henri Cartier-
Bresson kennen, den sie schließlich heiratete.
Martine Franck blieb meist der traditionellen Schwarz-Weiß-Fotografie treu. Diese
abstrahierende Ästhetik, die Farbwerte in einem quasi grafischen Verfahren in Grautöne
übersetzt, entspricht ihrer akzentuierten Bildsprache vollkommen.
(…)
In der 2010 erschienenen Publikation „Martine Franck – Women“ hat die Künstlerin
aus rund 40 Jahren ihres fotografischen Schaffens Originalfotografien zum Thema
„Frau“ zusammengestellt. Prominente und unbekannte Frauen, Frauen mit Kindern
und mit ihren Familien, Frauen bei der Arbeit, Mädchen und hochbetagte Frauen
geben den Eindruck des Blickes einer Frau auf die Lebenswirklichkeit, Ästhetik und
Mode der Geschlechtsgenossinnen ihrer Zeit in unterschiedlichen Kulturen und
Lebenssituationen.


Um Antwort wird gebeten bis spätestens 25. Februar 2013 unter Telefon
0711/5851-364 oder E-Mail: kulturamt@fellbach.de. Bei großem Andrang findet
die Eröffnung im Großen Saal des Rathauses statt.


Ort: Galerie der Stadt Fellbach, Marktplatz 4
Dauer der Ausstellung: 28. Februar bis 5. Mai 2013


Öffnungszeiten Galerie: Di bis Fr 16 bis 19 Uhr, Sa und So 14 bis 18 Uhr.
Am Karfreitag und am Ostersonntag bleibt die Galerie geschlossen.


Eintritt: 3 €, Schüler und Studenten frei


Zum Internationalen Frauentag am Freitag, 8. März, sowie am Samstag, 9. März, ist
der Eintritt frei. 

Am 8. März um 16 Uhr hält Kulturamtsleiterin Christa Linsenmaier-
Wolf eine kleine Einführung.


Weitere Informationen: Stadt Fellbach – Kulturamt, Marktplatz 1,
70734 Fellbach, Telefon 0711/5851-364, E-Mail: kulturamt@fellbach.de
Gefördert durch das Art-Regio-Programm der Sparkassenversicherung


http://www.fellbach.de/text/1373/de/women-fotografien-von-martine-franck.html?print=t

Quelle: Stadt Fellbach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen